Acer Predator Z650

Acer Predator Z650
    Marke Acer
    Leuchtstärke2200 Lumen
    Auflösung1920 x 1080 Pixel
    Kontrast20000:1
    Lampenlebensdauer3.000 Std.
    Lautstärke (eco)30 dB
    Lautstärke (normal)33 dB
    Besonderheiten3D ready, inklusive Fernbedienung, integrierter Lautsprecher >= 8 Watt, Kurzdistanz, MHL, Short-Throw-Optik

    Produktbeschreibung

    Der Acer Predator Z650 ist ein Beamer für die Kurzdistanz mit DLP-Effekt und einer 3-D-Unterstützung. Der Beamer richtet sich ganz speziell an Gamer und ist daher für kurze Projektionsabstände vorgesehen. Ein besonderer Vorteil sind die niedrigen Verzögerungszeiten sowie die vielen Anschlussmöglichkeiten.


    Angebote

    Preis: € 908,18
    Versand: n. a.
    Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
    zum Shop

    Zuletzt aktualisiert am 9. Dezember 2018 um 17:40 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.


    Vorteile Acer Predator Z650

    • gute Energieeffizienz
    • sehr gute Bildqualität
    • viele Anschlussmöglichkeiten
    • niedrige Verzögerungszeiten
    • spezielle Bildmodi für Games und Spiele

    Nachteile

    • DLP Regenbogeneffekt
    • unbeleuchtete Fernbedienung

    Qualität des Bildes

    Der Acer Predator Z650 gehört zu den Single-Chip-DLP-Projektoren und konzentriert sich hauptsächlich auf eine starke Lichtausbeute, was wiederum oft zum Nachteil der Farbdarstellung geht. Allerdings gibt es hierbei jedoch geringen Anlass zur Kritik. Innerhalb der zulässigen Norm bewegt sich der Beamer im RGB-Farbraum. Mit Ausnahme des Grüntons, der marginal in den gelblichen Farbton driftet. Zur Korrektur dient das sich im Menü befindliche und abrufbare Color-Management, um alle vorhandenen Primär- und Sekundärfarben verändern du anpassen zu können.

    Die Auflösung

    Der Acer Predator Z650 ist mit einer nativen Full-HD-Auflösung sowie mit den Pixelwerten von 1920 x 1080 ausgestattet. Eine optische Schärfe ist ebenso gewährleistet wie auch äußerst starke Kontrastübergänge, die scharf voneinander abgegrenzt werden. Jedoch kann es bei schnellen bewegten Bildern zu äußerst farbigen Rändern kommen. Damit wird der typische DLP- Regenbogeneffekt erzeugt. Bezüglich der bewegenden Darstellung ist auch der Input-Lag sehr relevant. Das ist die Bezeichnung der Verzögerung zwischen dem Signaleingang sowie dessen Ausgabe auf der wiedergebenden Wand. Dabei zeigt der Beamer die Fähigkeit für ein reaktionsschnelles Spielen oder Zocken mit geeigneten 35 bis 43 ms.

    Kontrast & Helligkeit

    Nach Informationen des Herstellers besitzt der Beamer eine 240-Watt-Lampe mit einer Lichtleistung von 2200 Lumen. Von daher bevorzugt der Beamer daher gering abgedunkeltes Umfeld. Sofern alle Lichtreserven ausgereizt werden, wird der geforderte Wert in Vollweiß in der Tat erreicht. Jedoch muss es wiederum um knapp ein Drittel reduziert werden, da andernfalls der Grünstich zu stark ausfallen kann. Vor allem gilt es dabei zu beachten, dass die farbigen Bildelemente in geringerer Leuchtkraft erstrahlen. Diese betragen 1.400 Lumen. In der Praxis beläuft sich das native Kontrastverhältnis auf knapp 2100:1. Dabei lässt der Kontrast mit Hilfe der Dynamic-Black-Funktion auf das dreifache Stärke erhöhen. Dadurch wird die vom Werk angegebene Maximum-Angabe von 20000:1 mehr als deutlich verfehlt, trotzdem ist die Plastizität des Bildes in helleren Szenen auf sehr gutem Niveau. Dieses wird durch den starken ANSI-Kontrast mit 500:1 mit begünstigt.

    Lautstärke im Betrieb

    Die angenehme Betriebslautstärke geht von dem Lüfter aus, der nach dem Einschalten des Beamers merkbar zu hören ist, jedoch in der Regel über eine fortlaufende Form auf Dauer nicht mehr wahrgenommen wird. Um Strom zu sparen können Sie den Beamer auf einen ECO-Modus umschalten. Dadurch ändert sich die die Umdrehung der Geschwindigkeit des Lüfters, was auch eine Reduzierung des Betriebsgeräusches von den angegebenen 33 dB auf 30 dB reduziert.

    Fazit

    Der Acer Predator Z650 besticht durch ein schönes Design und einer praktischen Konnektivität. Dabei ist die rötlich gefärbte Beamer-Front wellenartig geformt. Die Rückseite wiederum ist übersät mit zahlreichen Anschlüssen, die digitale und analoge Signale von Konsolen und Computern entgegennehmen. Ebenso ist der Acer Predator Z650 portabel ausgerichtet, um den Beamer zu Events oder Freunden mitnehmen zu können. Der Kurzdistanzbeamer macht in der Tat seinem Namen alle Ehre, denn er bereits schon aus einer Entfernung von knapp 150 Zentimetern ein Bild mit einem Diagonalwert von rund 100 Zoll (also 254 cm) an eine Wand werfen. Damit ist der Acer Beamer ohne Zweifel für Gamer bestens konzipiert. Jedoch auch für die Freunde des Films ist das Geld in diesen Beamer gut angelegt. Mit seinem ausgewogenen Zusammenspiel ist der Beamer für den TV- und Heimkinobereich sehr gut einsetzbar und von daher bestens zu empfehlen.

    Vergleichen Sie den Acer Predator Z650 mit ähnlichen Gaming Beamern in unserem Full HD Beamer Test.

    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.