BenQ MS527

BenQ MS527
    Marke BenQ
    Leuchtstärke3300 Lumen
    Auflösung800 x 600 Pixel
    Kontrast13000:1
    Lampenlebensdauer4.500 Std.
    Lautstärke (eco)28 dB
    Lautstärke (normal)33 dB

    Produktbeschreibung

    Der BenQ MS527 ist ein DLP-Beamer mit einer 3D-Funktion. Dabei weist der Beamer die geringste Auflösung seiner Modell-Serie auf und ist mit 800 x 600 Pixeln ausgestattet, was den Beamer wiederum in der SVGA-Kategorie einordnet. Im Gegensatz zu den anderen Modellen ist der BenQ MS527 preislich günstig zu erhalten. Das Gerät eignet sich ideal als Einsteiger und wird für das heimische Kino und Präsentationen empfohlen.


    Angebote

    Preis: € 308,15
    Versand: n. a.
    Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
    zum Shop

    Zuletzt aktualisiert am 11. November 2018 um 21:21 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.


    Vorteile und Nachteile

    Gerade für Präsentationen ist das native Format von 4:3 sowie das Gewicht von etwa zwei Kilogramm, das auch ein wechselndes räumliches Szenarium zulässt. Das gilt auch für die großzügige Bilddiagonale mit etwa 60 bis 300 Zoll, was für kleinere und größere Gruppen geeignet ist. Für den Gebrauch in unterschiedlichen Räumen ist auch die integrierte Trapezkorrektur mit vertikalen von +/-40 Grad sehr wertvoll, um zum Beispiel eine Projektion von einem Tisch aus zu steuern. Dazu ist ein Zoom vorhanden, der jedoch nur einen Faktor von 1,1:1 vorweist. Bei den Anschlüssen und Schnittstellen hat der Beamer drei VGA-Anschlüsse für eine Präsentationen sowie eine MHL-Unterstützung, die für die Einbindung von Tablets und Smartphones vorgesehen ist. Ebenso gibt es Anschlüsse für HDMI und USB. Leider erreichen die die Lautsprecher nur eine akustische Leistung von maximal zwei Watt. Für Präsentationen dürfte das noch ausreichen, jedoch für den Gebrauch im das Heimkino sind weitere Boxen oder Soundergänzungen erforderlich. Die Betriebslautstärke liegt mit 28 Dezibel in einem recht verträglichen Akustikbereich.

    Qualität des Bildes

    In der Regel lassen sind die Kontraste beim BenQ MS527 keine besonderen Wünsche offen. Trotz der geringen Grundauflösung erzeugt der Beamer mit seinen möglichen Optionen ein brauchbares Bild, bei dem ein Format von 16:10 verwendet wird.

    Die Auflösung

    Die Bildqualität des Beamers überzeugt auf Anhieb. Trotz einer SVGA-Auflösung wird auf der Leinwand oder der Rückwand eine relativ scharfe Darstellung erzeugt, so dass sich der Beamer vor seinen „Mitbewerbern“ in keiner Weise verstecken muss. Farbsättigung – und Echtheit können den Nutzer mehr als überzeugen. Dennoch sollte das Gerät nicht überschätzt werden. Ebenso betrifft das das auch die Wiederholrate. Grundsätzlich sind keine besonderen Verzerrungen erkennbar, dennoch fallen hin und wieder kleinere Wackelbilder bei Actionszenen und Sportereignissen auf.

    Kontrast & Helligkeit

    Mit 3.300 Lumen ist der BenQ MS527 ausgestattet. Filme mit sehr dunklen Szenen sind leider nicht immer gut zu verfolgen und trotzdem ist die Bildübertragung Projektion vollkommen akzeptabel. Dabei wird das Kontrastverhältnis von 13.000:1 angegeben, was einen stabilen Wert darstellt. Leider schwächelt der Beamer BenQ MS527 in erster Linie bei besonders hervorgehobenen Schwarz- und Weißwerten. Jedoch ist nicht überraschend, was dem Beamer auch nicht negativ angekreidet werden darf.

    Lautstärke während des Betriebes

    Was die Betriebslautstärke betrifft, gibt es keine besonderen Erkenntnisse. Der Beamer BenQ MS527 hat einen SmartEco-Modus, der automatisiert die Leistung der Lampe an die Beleuchtung in der Umgebung entsprechend anpasst. Bei abendlicher Dämmerung sowie auch in der Nacht zeigt der Beamer optimale Bedingungen. Durch Drosseln der Leistung ist der Lüfter des Gerätes akustisch kaum wahrnehmbar.

    Schluss & Fazit

    Der BenQ MS527 ist für den Einstieg ein optimaler Beamer für den heimischen Einsatz als Heimkino. Dabei zeigt er eine relativ hohe Flexibilität, mit der er auch mit 3D-Inhalten klarkommt. Auch die Anschaffungskosten sind absolut akzeptabel. Das betrifft auch die Ersteinrichtung, die dem Einsteiger eine schnelle Inbetriebnahme ermöglicht. Dazu erleichtern die Hersteller mit Hilfe unterschiedlicher Bedienfunktionen einen mehr als unkomplizierten Umgang mit dem Gerät. Die beiden großen Schwächen liegen in der Verarbeitung des Beamers sowie in der eher schwachen Auflösung. Allerdings werden diese Schwächen auf Grund der günstigen Anschaffungskosten schnell ausgeglichen, so dass man von einem fairen und gerechten Preis- Leistungsverhältnis sprechen kann. Dank des guten Preises ist das Gerät dennoch zu empfehlen.

    Vergleichen Sie den BenQ MS527 mit ähnlichen Beamern in unserem 3D-Beamer Test.

    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.